0
B2B Kunden
0
Mitarbeiter
0
Mio. € Umsatz
0
Logistikdepots

Aktuelle NEWS 

30.06.2020

Seit ca. 12:00 Uhr gibt es im Großraum Salzburg Störungen im Telefonnetz. Daher sind aktuell nur eingeschränkt erreichbar.

Nutzen Sie Rund um die Uhr – ohne Einschränkungen https://eService.pgvaustria.at

Um eService nutzen zu können benötigen Sie nur eine gültige E-Mail Adresse.
Zugangsdaten können Sie hier anfordern: https://eservice.pgvaustria.at/Account/Zugangsdaten
Dazu gibt es auch ein kurzes Video zur Unterstützung: Youtube.com Video

Weiter nützliche Videos finden Sie auf unserem YouTube Channel: Youtube.com Melo eService Distribution Kanal

Aktuelle NEWS bezüglich Corona Virus

Update vom 03.06.2020

Ab 15.6.2020 werden die ersten drei der sieben Verkaufsstellen auf dem Wiener Flughafengelände wieder eröffnet. PGV sammelt für die Neubestückung der Filialen nach dem Shutdown Zug-um-Zug Objekte an, die nach dem Wiedereröffnungstermin noch Angebotszeit haben. Die Liefermenge wird je nach Erscheinungsweise und verbleibende Restangebotszeit bis zum Remissionsaufruf berechnet. Der Flugverkehr wird wahrscheinlich langsam anlaufen und auch die Ferienflieger ab Juli nur in sehr geringem Ausmaß starten, so dass die Frequenz und somit das Verkaufspotential erst starten.

Gem. offizieller Information vom 3.6.2020 erfolgt die Grenzöffnung zur Einreise nach Österreich ohne Quarantäne, aktuelle Tests o. ä.  wie folgt:

  • Grenzöffnung zu Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn ab 4.6.2020
  • Italien (inkl. Südtirol): Italien selbst öffnet für die Einreise ins eigene Land ab 3.6.2020 seine Grenzen – Freigabe der Einreise von Italien nach Österreich ist noch nicht terminiert, man beobachte die Situation in Italien.

Nachdem die Hotellerie am 29.5.2020 bereits unter Restriktionen öffnen durfte und für Mitte Juni die Öffnung der Grenzen zu den deutschsprachigen Nachbarländern geplant ist, hofft PGV dieses Jahr trotz der noch geltenden Corona-Einschränkungen auf eine gute Sommersaison.

Update vom 12.05.2020

Im Wesentlichen sind wieder alle Presseverkaufsstellen in Österreich geöffnet. Neben den Hotels sind nach wie vor die Verkaufsstellen auf dem Wiener Flughafengelände geschlossen – ein „Öffnungsfahrplan“ ist noch nicht bekannt. Ein solcher wird sich voraussichtlich am Volumen bei einer Wiederaufnahme des Flugverkehrs orientieren. Verschiedene Einzelhändler, die nicht zu den „Grundversorgern“ zählen berichten nach der Wiedereröffnung ab 14.4. bzw. 2.5.2020 von deutlich reduzierter Käuferfrequenz als vor Beginn der Maßnahmen. Nachdem immer noch ein Teil der Bevölkerung in Österreich im Home-Office arbeitet sind auch nach wie vor die „Berufswege“ und somit das übliche Einkaufsverhalten noch nicht auf Status 13.3.2020.

Nächste Schritte in Österreich aus den Corona-Beschränkungen (Auszug):

  • Öffnung des Gastgewerbes ab 15.5.2020
  • Öffnung der Hotellerie ab 29.5.2020
  • Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen bleiben untersagt

Bezüglich der anstehenden Sommersaison ist aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen noch nichts Neues bekannt.

PGV wird das Corona-Update auf der Homepage vorerst einstellen und lediglich noch über relevante Schritte für den Presseverkauf informieren. Dies schließt insbesondere Informationen zur anstehenden Sommertourismus-Saison an.
(Wenn Sie die hier im Blog beschriebene Push-Funktion aktivieren werden Sie über neue Beträge informiert.)

Update vom 04.05.2020

Mit Anfang Mai durften die Verkaufsstellen mit mehr als 400 qm Verkaufsraum auch wieder öffnen. Somit wurden auch die großen Filialbuchhandlungen und verbliebenen Bahnhofsbuchhandlungen wieder vom PGV beliefert.
Die Verkaufsstellen auf dem Wiener Flughafengelände sind nach wie vor geschlossen.

Update vom 28.04.2020

Nachdem Österreich Mitte März „heruntergefahren“ wurde gab es in den vergangenen Wochen diverse Schritte zur Lockerung der Maßnahmen. Die Quarantäne-Gebiete sind aufgehoben, Geschäfte unter 400 qm Verkaufsfläche dürfen seit der Osterwoche wieder öffnen, Ende April werden die strengen Ausgangsbeschränkungen gelockert. Ab Anfang Mai darf auch wieder der übrige Einzelhandel öffnen, Gastronomiebetriebe ab Mitte Mai und die Hotellerieöffnung ist aktuell für Ende Mai angesagt. Auch wenn viele Wege der Maskenpflicht und den Abstandsregeln unterliegen „erwacht“ Österreich wieder!

Die PGV-Ware konnte seit Anbeginn der Corona-Maßnahmen täglich EVT-getreu an den jeweils geöffneten Einzelhandel über unseren Logistikpartner Cargoe zugestellt werden; auch alle Quarantäne-Gebiete wurden tag-täglich ohne Verzögerung beliefert. Kunden, die aufgrund gesetzlicher Restriktionen ihre Verkaufsstellen schließen mussten, wurde je nach erlaubter Öffnung wieder zugestellt bzw. erfolgt dies, wenn diese wieder erlaubt ist. Häufig wurden Warenansammlungen von längerfristigen Titeln gemacht, die dann zur Wiedereröffnung angeliefert werden. Hotels werden aktuell weiterhin nicht beliefert, da hier im Moment kein Beherbergungsbetrieb stattfindet. Aufgrund des nach wie vor heruntergefahrenen Flugverkehrs bleiben die Verkaufsstellen auf dem Wiener Flughafengelände weiterhin geschlossen – hier ist noch kein „Wiedereröffnungsfahrplan“ bekannt.

Zwar befinden Sie viele ÖsterreicherInnen nach wie vor im Home-Office, dies fährt aber auch langsam zurück. Aktuell befinden sich die Konsumenten häufig noch nicht wieder dort, wo sie vor Mitte März ihre (Presse-) Käufe getätigt haben. Privat- und Dienstreisen sind aktuell noch eingeschränkt, so dass sowohl Tankstellen wie auch der Bahnhofsbuchhandel noch nicht so stark frequentiert sind wie zuvor.

Während der Corona-Wochen im März/April war unser Außendienst nur bedingt unterwegs, ein Hauptaugenmerk unseres AD-Teams lag in dieser Zeit in der Beobachtung des Presseverkaufs im Lebensmittel-Einzelhandel. Hierzu wurde eine PGV-eigene kleine Studie zusammengestellt, die Sie sich hier herunterladen können.

Corona Store Check März 2020

PDF zum Download: Corona_Store_Check_Maerz_2020

Update vom 22.04.2020

Mit Donnerstag werden die verbleibenden Quarantäne-Gebiete in Tirol aufgehoben. Nach aktuellem Status dürfen ab Mai wieder die Verkaufsstellen mit mehr als 400 qm Verkaufsfläche öffnen, ebenso die Einkaufszentren. Somit ist das Gros der vom PGV belieferten Verkaufsstellen wieder geöffnet, u.a. sind der Wiener Flughafen sowie die Hotels noch geschlossen. Aktuell gibt es in Österreich Diskussionen im Sommer Touristen aus Deutschland (wieder) ins Land zu lassen, Konkretes ist hier aber noch nicht beschlossen.
Im Einzelhandel und den öffentlichen Verkehrsmitteln (inkl. ÖBB-Züge) herrscht nach wie vor Masken-Tragpflicht sowie die Pflicht zur Einhaltung von Sicherheitsabständen. Allgemein ist nach wie vor deutlich weniger Frequenz auf den Straßen und im Einzelhandel festzustellen. Die Bevölkerung macht großteils nur die notwendigen Wege, Einkäufe werden kurz und gezielt abgehalten.

Update vom 15.04.2020

Seit Dienstag, den 14.4.2020 dürfen in Österreich Baumärkte sowie Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 400 qm wieder öffnen (Ausnahme: Geschäfte in Einkaufszentren unabh. der Shopgröße). Dies hat dazu geführt, dass diverse kleinere Geschäfte wieder durch den PGV beliefert werden. Aktuell sind noch ca. 400 EH von der Restriktionen zur Öffnung des Einzelhandels betroffen und temporär nicht in der PGV-Belieferung. Es handelt sich hierbei i.W. um Verkaufsstellen, deren Verkaufsfläche größer als 400 qm ist, die sich in Einkaufszentren befinden sowie sehr viele Hotels.
Die Verkaufsstellen auf den großen Bahnhöfen sind teilweise wieder geöffnet, lediglich die am Wiener Westbahnhof und Wiener Hauptbahnhof sind noch geschlossen. Die Verkaufsstellen auf dem Flughafengelände Wien sind nach wie vor geschlossen.

Durch die nach wie vor geltenden Ausgangsbeschränkungen seitens der Bundesregierung und den hohen Anteil an Home-Office-Tätigen ist nach wie vor sehr wenig Reisefrequenz in Österreich festzustellen, so dass die offenen BB-Verkaufsstellen leider nicht so schnell wieder die Verkäufe wie bis Mitte März erreichen. Lt. Medienberichten vom 14.4.2020 wurden am ersten „Öffnungstag“ die Baumärkte sehr stark frequentiert, vom übrigen geöffneten Einzelhandel wird nur geringe Kundenfrequenz berichtet.

Update vom 08.04.2020

Ab Dienstag, den 14.4.2020 dürfen lt. Pressekonferenz der Bundesregierung u.a. Einzelhändler mit bis zu 400 qm Verkaufsfläche öffnen. Hierunter fallen auch div. Presseverkaufsstellen, die aktuell noch geschlossen bleiben müssen. PGV kontaktiert geschlossene Einzelhändler, ob diese ab kommender Woche wieder ihr Geschäft öffnen.
Da die Ausgangsbeschränkungen (nur aus bestimmten Gründen das Haus zu verlassen) weiterhin Gültigkeit haben und die Bevölkerung unverändert sich großteils im Home-Office befindet, ist trotz geöffneter Geschäfte nicht mit gleicher Frequenz im Einzelhandel wie „zuvor“ zu rechnen.

Geschäfte in Einkaufszentren dürfen weiterhin nicht öffnen. Aktuell wird durch die Betreiber mit der Wirtschaftskammer geprüft, in wieweit „Bahnhofskomplexe“ als Einkaufszentren zu werten sind und die Geschäfte hier ggf. weiterhin geschlossen bleiben müssen.

Da der Passagierflugverkehr am Wiener Flughafen mehr oder weniger zum Erliegen gekommen ist, bleiben die Presseverkaufsstellen hier nach wie vor geschlossen.

Die Quarantäne-Gebiete wurden inzwischen teilweise wieder zurückgenommen, die bundesweite Auslieferung von Printprodukten läuft weiterhin unverändert und EVT-getreu.

Update vom 01.04.2020

Nachdem am Wochenende in Heiligenblut (Kärnten) die Quarantäne beendet wurde, gibt es im Bundesland Salzburg neue Quarantäne-Gebiete (Altenmark, Saalbach, Zell am See, etc.) Hier, wie auch in allen sonstigen Gebieten der Republik, konnte die Auslieferung ohne Verzögerung erfolgen.

Update vom 31.03.2020

Zum momentanen Zeitpunkt lassen sich nach wie vor nur bedingt Einschätzungen zur Verkaufslage der Objekte in Österreich machen. Die Gründe hierfür sind vielschichtig: z.B. haben sehr wichtige Presseverkaufsstellen wie z.B. Bahnhof- und Flughafenbuchhandel oder die (Filial-) Buchhandlungen nach wie vor geschlossen. Einige dieser Kunden haben seit der Schließung ab Mitte März noch keine vollständige Remission bereitgestellt, da kein Personal mehr in den Verkaufsstellen ist. Objekte, die sich anteilmäßig stärker bei diesen „Corona-geschlossenen EH“ verkaufen, haben aktuell natürlich nicht die übliche Verteilerbreite/Frequenz in den belieferten Verkaufsstellen zur Verfügung, so dass diese Objekte i.d.R. nicht so gut verkaufen zur Zeit wie vor Corona.

Im Lebensmitteleinzelhandel ist nach wie vor entsprechende Frequenz, da hier das Gros der Grundbedürfniseinkäufe getätigt wird. Sowohl Internetberichte wie auch subjektive Empfindungen zeigen, dass die Frequenz abgenommen hat. Der große Schub der „Hamstereinkäufe“ Mitte März hat sich inzwischen eingependelt und ist auf ein reduziertes Maß an Einkäufen zurückgegangen. Es lässt sich feststellen, dass nicht „mehrere kleine“ Einkaufsbesuche getätigt werden sondern offensichtlich aktuell der „Wocheneinkauf“ häufiger stattfindet.

Die Bevölkerung versucht die Kontakte zu anderen Mitbürgern einzuschränken wo es geht. Abzuwarten ist, wie sich die Frequenz entwickelt, wenn Supermärkte ab 1.4.2020 nur noch mit Gesichtsschutzmasken betreten werden dürfen (Maßnahme der Bundesregierung vom 30.3.2020).

In den Tabak-Trafiken zeichnet sich ein unterschiedliches Bild ab, da auch hier die Öffnungszeiten je nach Kundenfrequenz variieren. In Wohngebieten bzw. Regionen, die nach wie vor von Menschen (stärker) frequentiert sind, wird weiterhin auch Presse verkauft. In Regionen mit mehrheitlich ansässigen Dienstleistungsunternehmen ist die Kundenfrequenz durch verstärkte Home-Office-Tätigkeiten stark gesunken, wie PGV-Außendienst und Trafikanten selbst berichten.

Für den PGV lässt sich somit kein eindeutiges Bild über das komplette Pressesortiment abbilden. Zusammenfassend lässt sich aufgrund der vorliegenden Daten feststellen, dass Lebensmittelmarkt-affine Objekte zur Zeit besser in der Verkäuflichkeit sind als (hochpreisige) Objekte, die tendenziell eher in den unterschiedlichen Buchhandelsverkaufsstellen abgesetzt werden.

Wir empfehlen somit unseren Partnern aus den Verlagen und Nationalvertrieben die Objekte individuell in unserem VERIS-Onlineportal einzusehen. Hier sehen sie die VMP- bzw. Scannerkassendaten der aktuellen Ausgabe im Vergleich zu den Vorfolgen – es lassen sich somit Objektindividuelle Prognosen erstellen. Sollten Sie Ihre Zugangsdaten nicht zur Hand haben, so wenden Sie sich bitte an Ihre betreuende/n Disponent*in.

Fremdsprachige Titel aus z.B. Italien, Großbritannien oder dem ehemaligen Jugoslawien erreichen uns teilweise gar nicht in Österreich. Hier haben die jeweiligen Exporteure teilweise die Lieferungen an den PGV gänzlich ausgesetzt.

Update vom 27.03.2020

Die Lage hat sich inzwischen in Österreich soweit stabilisiert: Die Auslieferungen können täglich uneingeschränkt erfolgen, auch wenn es bei den Zubringern an den Grenzen nach Österreich teilweise zu Verzögerungen kommt. Es ist festzustellen, dass kleinere Geschäfte (z.B. Tankstellen), die prinzipiell geöffnet haben dürfen, schließen. Dies scheint mit der deutlich geringeren Frequenz auf der Straße zu tun haben, unterstützt durch nahezu komplette Einstellung der beruflichen und private Reisetätigkeiten. Auch die Berufspendler tanken durch den hohen Home-Office-Anteil bei der Bevölkerung aktuell deutlich weniger als im Normalfall.

Update vom 25.03.2020

Lebensmittelketten schließen vereinzelt Filialen wegen zu geringer Frequenz (z.B. Standort in Einkaufszentren). Der PGV-Außendienst ist aufgrund der allgemeinen Situation zur Zeit nicht mehr im üblichen Turnus unterwegs, so dass von durchgeführten Promotionen aktuell keine Dokumentationsfotos zur Verfügung stehen.

Update vom 23.03.2020

Am Wochenende wurde auch die letzte Verkaufsstelle auf dem Wiener Flughafen temporär wegen der Coronoa-Krise geschlossen. Somit sind aktuell alle klassischen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen in Österreich geschlossen.

Anteil der temporär geschlossenen Kunden nach Geschäftsarten:

Geschäftsart Nr. Geschäftsart Bezeichnung Anteil geschlossene Kunden
11-01 ZZ Fachgeschäfte (insb. Flughafen- und Bahnhofsbuchh.) 78,6%
11-02 Tabak Trafiken 3,2%
12 Kioske 22,2%
13 Supermärkte 6,7%
14 Großformen des Einzelhandels / Verbrauchermärkte 11,5%
16 Tankstellen 4,6%
17 Bäckereien 8,8%
18 Fachmärkte 80,8%
19 Sonstige Fachgeschäfte 51,7%
90 Lesezirkel 55,6%

Gründe für (temporäre) Schließung unterschiedlich und teilweise PGV nicht bekannt (u.a. staatlicher Einschränkung Geschäftsöffnung, vorzeitiges Saison-EH, interne Corona-Fälle oder eingeschränkte Verkaufstätigkeit bzw. Gesamtsortiment)

Update vom 20.03.2020

Auch zum EVT 20.3.2020 konnte bundesweit ohne Probleme an die geöffneten EH zugestellt werden. PGV wird hier in Zukunft nur noch über etwaige Einschränkungen in der Zustellung auf der Website informieren.

Die österreichische Bundesregierung hat lt. Internetberichten die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bis Ostermontag verlängert, dies bedeutet Einschränkungen für die kommenden drei Wochen.

Update vom 19.03.2020

Mit Wirkung zum heutigen Tag wurde das ganze Bundesland Tirol unter Quarantäne gestellt. Trotz der Sperrmaßnahmen hier sowie den Quarantäne-Gebieten in den Bundesländern Salzburg, Vorarlberg und Kärnten konnten bundesweit zum EVT 19.3.2020 die geöffneten Pressegeschäfte beliefert werden.

Von der aktuellen Belieferungssperre aufgrund der Geschäftsöffnungsrestriktionen sind momentan ca. 550 Einzelhändler bundesweit betroffen.

Für die Verlagsabrechnung vom 19.3.2020 ist mit erhöhten Nachremissionen zu rechnen. Durch die temporären Geschäftsschließungen wurde wenig Remission von den Einzelhändlern bereit gestellt und im Lebensmitteleinzelhandel konnte aufgrund des Konsumentenansturms der letzten Tage nicht überall die Remission zeitgerecht bearbeitet werden . Die Verkaufsergebnisse vom 19.3.2020 sind somit teilweise noch nicht valide.

Update vom 18.03.2020

In West-Österreich wurden weitere Regionen unter Quarantäne gestellt, hierunter u.a. der bekannte Skiort Sölden.

Auch zum EVT 18.03.2020 konnte die Auslieferung an die geöffneten Einzelhändler bundesweit erfolgen. Lediglich am sog. „deutschen Eck“ (Kufstein/Rosenheim/Salzburg) kam es zu Verzögerungen der Zubringer-LKW nach Tirol/Vorarlberg durch die Grenzkontrollen der deutschen Bundespolizei (Transitverkehr). Die Verzögerungen haben allerdings die Auslieferungen in den beiden Bundesländern nicht beeinträchtigt.

Die VMP-Zahlen diverser aktueller Folgen zeigen positive Verkaufsentwicklung. Mit Schließung der großen Bahnhofs- und mehrerer Flughafenbuchhandlungen ist der Absatz für fremdsprachige Titel aktuell stark eingeschränkt. Tabak-Trafiken reduzieren derzeit teilweise die Öffnungszeiten.

Auf dem Wiener Flughafen sind jetzt nur noch zwei Verkaufsstellen geöffent (C-Gabe und Ankunft).

Ab 19.3.2020 gibt es auch Quarantäne-Gebiete im Bundesland Salzburg: Gemeinde Flachau sowie Gasteiner Tal (Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein) und das komplette Großarltal.
Aktuell werden ca. 500 EH temporär nicht aufgrund der „Corona-Restriktionen“ im Einzelhandel durch PGV beliefert.

PGV liefert aktiv an VMP-EH über die Disposition nach, auch der PGV-Außendienst initiiert verstärkt Nachlieferungen im Lebensmitteleinzelhandel. Bundesweite Lebensmittelketten sprechen aktuell von bis zu 10% mehr Presseumsatz ggü. Vorjahr.

Das Auslieferungsvolumen ist aufgrund diverser Geschäftsschließungen deutlich geringer. Das Remissionsvolumen in der aktuellen Verarbeitungswoche ca. 15% weniger als üblich. Dies ist i.W. auf die Schließung der „Nicht-Grundversorger-Geschäfte“ zurückzuführen, die aktuell keine Remission zur Abholung bereitstellen; hier ist mit entsprechender Nachremission zu rechnen.

Alle PGV-Standorte, sowohl Verwaltung als auch Logistik, sind nach wie vor geöffnet und produktiv. Die VerwaltungsmitarbeiterInnen verrichten ihre Tätigkeit teilweise im Home-Office, sind aber i.d.R. über die gängigen Durchwahlen erreichbar.

Update vom 17.03.2020 16:30

Inzwischen werden aufgrund der Restriktionen der Bundesregierung vom PGV ca. 430 Einzelhändler temporär nicht mehr beliefert, die Kunden verteilen sich auf das komplette Bundesgebiet. Es handelt sich mehrheitlich um Einzelhändler der Geschäftsarten Hotels, Buchhandlungen, Krankenhäuser/Seniorenheime, Sportgeschäfte und Spielwarengeschäfte – Verkaufsstellen, die nicht als Grundversorger gelten. Tabak-Trafiken, Supermärkte oder Tankstellen sind nur wenige Verkaufsstellen von der Schließung betroffen. Liefereinstellungen hier sind teilweise durch die Beendigung des Tourismusbetriebs in den Skiregionen begründet.

Neues Service

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit die Corona Updates zu abonnieren, damit Sie keine wichtige Meldung verpassen.
Dabei müssen Sie nur auf „Zulassen“ in Ihrem Browser drücken. Diese Funktion steht ihnen auf Ihrem Mobiltelefon aber auch am PC zur Verfügung.

Status vom 17.03.2020

Die Quarantäne-Gebiete St. Anton (Tirol) und Heiligenblut (Kärnten) konnten in der Nacht zum Dienstag wieder mit Tageszeitungen beliefert werden. Weitere Quarantäne-Regionen in Österreich im Bundesland Vorarlberg (u.a. Lech, Zürs etc.)

Die Autobahn-Raststätten eines bundesweit agierenden Betreibers wurden inzwischen auch bis auf weiteres geschlossen. Mit dem Einstellen des Flugbetriebs bei der Austrian Airline ab spätestens 19.3.2020 und Reduzierung des Flugbetriebs allgemein in Europa ist auch am Wiener Flughafen bei den noch geöffneten Verkaufsstellen mit entsprechenden Rückgängen der Presseverkäufe zu rechnen.

Im Zuge der Grenzkontrollen ist zwar aktuell der Güterverkehr nach wie vor frei aber es kommt dennoch zu erheblichen Wartezeiten an den Grenzen für LKWs. Verlage mit Druckstandorten außerhalb Österreichs möchten bitte ihre Speditionen auf diese Verzögerung hinweisen, dass die Warenlieferungen zeitgerecht bei unserer Logistik zur EVT-Einhaltung eingehen.

Status vom 16.03.2020

Inzwischen wurde die Gemeinde Heiligenblut in Kärnten nach dem Paznauntal und St. Anton (Tirol) unter Quarantäne gestellt. Im Paznauntal lassen die Behörden aktuell die Belieferung mit Presse noch zu, Heiligenblut und St. Anton sind gänzlich abgesperrt.

Bisher haben sich ca. 200 Einzelhändler für einen temporären Belieferungsstop ab sofort beim PGV gemeldet, für diese Kunden erfolgt momentan keine Auslieferung. Es handelt sich i.W. um Verkaufsstellen, die nicht der sog. Grundversorgung dienen und aufgrund des Erlasses der österreichischen Bundesregierung momentan nicht geöffnet sein dürfen. Hierunter gehören u.a. Buchhandelsketten, wie auch die Verkaufsstellen auf den größten Bahnhöfen in Österreich sowie teilweise die Verkaufsstellen auf dem Wiener Flughafen Gelände. Die Schließung der großen Bahnhofsverkaufsstellen sowie die Teilschließung auf dem Flughafengelände Wien bringt Einschränkungen bei der Auslieferung von fremdsprachigen Presseobjekten.

Einer der größten österreichischen Lesezirkel-Unternehmen hat ab sofort den Geschäftsbetrieb eingestellt und die Übernahme von Ware ausgesetzt. Dies betrifft alle Folgen ab EVT 16.3.2020.

In den Medien wird aktuell von Grenzsperrungen berichtet, die aber offensichtlich nicht für den Güterverkehr gelten. Der PGV bekommt aktuell noch LKW-Anlieferungen wie üblich aus dem angrenzenen Ausland, die Auslieferungen erfolgen EVT-gerecht.

PGV Information vom 13.03.2020

  Info_2020_03_13

Herzlich Willkommen bei der PGV Austria Trunk GmbH!

PGV Austria, der führende österreichische Zeitschriftengroßhändler wird den gestiegenen Servicebedürfnissen der Konsumenten sowie des österreichischen Handels und auch der internationalen Verlage gerecht.

Über 70 Mitarbeiter sind täglich für Verlage, den österreichischen zeitschriftenführenden Einzelhandel und nicht zuletzt für den Leser im Einsatz. Viermal wöchentlich werden in der Nachtzustellung 3.500 verschiedene Zeitschriftentitel an 9.000 Verkaufsstellen geliefert. Jährlich legen wir rund 8 Mio. Kilometer zurück, um 18.000 Tonnen Presse zuzustellen.

Der PGV Austria ist in diversen Vertriebsbereichen über seine Schwesterunternehmen in der MELO-Gruppe aktiv, so dass z.B. digitaler Vertrieb durch Media Carrier, Belieferung von filialisiertem Fachhandel über Target Plus oder Verkaufsförderungen bzw. Verteilungen über Special Places angeboten werden können.